Channel

Blockchain

Kryptowährungen

Bitcoin steuert wieder einmal auf die 10.000 Dollar zu

Bitcoin-Münzen. © Photo by Harrison Kugler on Unsplash
Bitcoin-Münzen. © Photo by Harrison Kugler on Unsplash

Im aktuellen Hype um Tesla-Aktien könnte man fast vergessen, was am Kryptowährungs-Markt passiert. Sollte man aber nicht. Denn Bitcoin (BTC) hat sein vorläufiges Jahreshoch erreicht und steuert auf die wichtige Marke von 10.000 Dollar zu aktuell wird BTC derzeit bei etwa 9.700 Dollar an Exchanges gehandelt und hat damit seit Jahresbeginn (7.200 Dollar) ordentlich zugelegt. Gegenüber dem Vorjahr liegt Bitcoin deutlich im Plus: Anfang Februar 2019 lag der Kurs bei etwa 3.400 Dollar. Das letzte Mal wurde BTC um 10.000 Dollar am 22. September 2019 getradet.

Diesmal ziehen auch die so genannten Altcoins mit: Ethereum (ETH) hat kürzlich die Marke von 200 Dollar übersprungen, Zuwächse verzeichnen derzeit auch viele andere Coins und Token wie Bitcoin Cash, Bitcoin SV, Litecoin oder EOS. Besonders bemerkenswert ist der aufstieg von Tezos: XTZ hat sich seit Jahresbeginn von etwa 0,4 auf knapp 2,2 Dollar je Token entwickelt und ist im Ranking der nach Markkapitalisierung größten Krypto-Assets ordentlich aufgerückt.

Ausbrüche über die Marke halten selten lange

Ob Bitcoin die 10.000 Dollar knacken wird, ist aktuell fraglich: Nach ordentlichen Zuwächsen schwächt das Wachstum derzeit ab. Die Marktkapitalisierung aller an Exchanges gehandelten Krypto-Assets liegt derzeit bei fast 275 Milliarden Dollar. das ist deutlich über Jahresbeginn, als der Market Cap bei rund 190 Milliarden Dollar lag. Gegenüber Vorjahr ist die Steigerung noch deutlicher: Anfang Februar lag die Marktkapitalisierung von Krypto-Assets bei nur 112 Milliarden Dollar.

Im vergangenen Jahr wurde Bitcoin immer wieder über die Marke von 10.000 Dollar gedrückt, schaffte es aber nie, lange darüber zu bleiben. Zwei Mal gab es 2019 Ausbrüche in Richtung 13.000 Dollar, jeweils ein Mal in Richtung 12.000  bzw. 11. Dollar. Jedes Mal zogen sich Trader schnell wieder zurück, der Kurs von BTC fiel schließlich Ende September unter die 10.000 und ist seither dort geblieben. Spannend wird nun, ob der Kurs die Hürde überspringen kann – und was danach passiert. wie immer gilt: So schnell, wie es nach oben geht, kann es auch wieder runter gehen, Käufer können viel Geld verlieren.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen