Channel

Blockchain

💸 🤑 📈

Bitcoin News: Facebook plant Kryptowährung, Funding für Ethereum-Projekte, Telco-Riese setzt auf Blockchain

Schreibt Facebook bald Blöcke? © Pixabay
Schreibt Facebook bald Blöcke? © Pixabay

Bericht: Facebook plant eigene Kryptowährung

Der große Management-Umbau bei Facebook (Trending Topics berichtete) hat zu Tage geführt, dass jetzt eine eigene Abteilung unter Top-Manager David Marcus (zuvor Chef der Messaging-Apps) an dem Thema Blockchain arbeitet. Wie Cheddar.com jetzt berichtet, soll Facebook ernsthaft eine eigene Kryptowährung in Erwägung ziehen. Vorbild könnte etwa die Messaging-App Telegram sein, die mit dem GRAM-Token die Möglichkeit schaffen will, dass Nutzer für kostenpflichtige Dienste in der App bezahlen können.

ConsenSys Ventures investiert in Ethereum-Projekte

ConsenSys, eine auf Ethereum spezialisierte US-Firma, hat mit ConsenSys Ventures einen eigenen Investmentarm geschaffen, der in Blockchain-Startups investiert. Geleitet wird er von Kavita Gupta, die zuvor für für McKinsey, die Weltbank und Eric Schmidts Family Office tätig war. In einer ersten Runde wurden sechs Projekte in den hauseigenen Accelerator aufgenommen: Virtuoso, Ink, VaultRocket PoolCryptoMKT und DADA. Ihre Gemeinsamkeit: Sie alle setzen auf Ethereum auf. Kein Wunder, ist der Gründer von ConsenSys, Joseph Lubin, selbst auch einer der Mitgründer von Ethereum.

Telefónica kooperiert mit Blockchain-Startup Rivetz

Der spanische Telekom-Riese Telefónica (tritt etwa in Deutschland unter der Marke O2 auf) ist eine Partnerschaft mit dem auf Blockchain spezialisierten Startup Rivetz aus den USA eingegangen. Gemeinsam will man Security-Lösungen auf Basis von Blockchain-Technologien etwa im Messaging-Bereich oder für Daten-Backups entwickeln. Auch Hardware und SIM-Karten sollen dabei eine Rolle spielen. Konkret ist bei Telefónica die hauseigene Security-Abteilung ElevenPaths für die Kooperation zuständig.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices

Promotion