Channel

Blockchain

Krypto-Markt

Bitcoin hält sich über 5.000 Dollar, Marktkapitalisierung bei mehr als 180 Mrd. Dollar

Litecoin, Bitcoin, Ethereum. © Pixabay
Litecoin, Bitcoin, Ethereum. © Pixabay

Leichter Optimismus am Crypto-Markt: Der Bitcoin hat in den vergangenen sieben Tagen die wichtige Hürde von 4.200 Dollar übersprungen und hält sich derzeit wacker bei mehr als 5.000 Dollar. So ist die Marktkapitalisierung aller an Exchanges gehandelten Krypto-Assets auf mehr als 180 Milliarden Dollar gewachsen. Das ist der höchste Wert seit November 2018.

Durch den Durchbruch der 5.000-Dollar-Grenze von BTC sind auch viele Altcoins nachgezogen. Ethereum ist mittlerweile Richtung 180 Dollar unterwegs – was durchaus bemerkenswert ist, da der ETH-Preis noch im Dezember bei weniger als 100 Dollar lag. Stark angezogen haben auch viele andere Assets, darunter XRP, Litecoin (LTC) oder Bitcoin Cash (BCH). Letzteres wird mittlerweile bei rund 300 Dollar gehandelt.

Akkumulationsphase

Ein spannender Aufsteiger im aktuellen Markt ist auch Binance Coin (BNB), also jene digitale Währung des Crypto-Exchanges Binance, mit dem man auf der Plattform Gebühren bezahlen oder in Initial Exchange Offerings (IEOs, mehr dazu hier) investieren kann. BNB liegt bei der Marktkapitalisierung derzeit auf Platz sieben vor Stellar, Cardano und Tether.

Über die Gründe des Wachstums am Krypto-Markt wird derzeit viel spekuliert. Beobachter gehen etwa davon aus, dass derzeit eine Akkumulationsphase herrscht, in der Investoren günstig in den Markt einsteigen – in der Erwartung, dass die Kurse im Laufe des Jahres noch weiter nach oben gehen (Trending Topics berichtete). Eric Demuth, CEO von Bitpanda, sagte etwa vor kurzem: „Ich bin sehr optimistisch für dieses Jahr.“

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion