Channel

Blockchain

Kryptowährungen

Bitcoin fällt wieder Richtung 10.000 Dollar

Bitcoin-Lego-Statue im Bitpanda-Office. © Trending Topics
Bitcoin-Lego-Statue im Bitpanda-Office. © Trending Topics

Der kürzliche Hype rund um Kryptowährungen ist vorerst vorbei. Nachdem die Marktkapitalisierung von an Exchanges gehandelten Krypto-Assets vergangene Woche auf mehr als 380 Milliarden Dollar gestiegen war, sinken die Kurse Anfang der Woche. Die Marktkapitalisierung liegt derzeit bei nur mehr etwas mehr als 305 Milliarden Dollar – Tendenz sinkend.

Die nach wie vor führende Kryptowährung, Bitcoin, ist derzeit nur mehr rund 10.600 Dollar wert. Vor dem Wochenende waren es noch deutlich mehr als 12.000 Dollar, kurze Zeit wurde BTC vergangene Woche sogar um bis zu 13.700 Dollar gehandelt. Die Marke von 15.000 Dollar schaffte Bitcoin nicht und ist mittlerweile auch wieder unter die wichtige Marke von 12.000 Dollar gerutscht.

+++ Neuerlicher Bitcoin-Crash: Nach dem Pump kommt – genau, der Dump +++

Auch Altcoins geben nach

Mit dem Absturz, der innerhalb einer Woche mehr als 70 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung ausradierte, sind auch die Kurse von Altcoins wieder zurück gegangen. Ethereum (ETH) wird wieder bei weniger als 300 Dollar gehandelt, XRP ist (wen es so weiter geht), bald weniger als 0,4 Dollar je Token wert, Bitcoin Cash (BCH) bald weniger als 400 Dollar je Coin.

Viele Investoren, die dachten, dass die Ankündigung der Kryptowährung Libra von Facebook und seinen Partnern Krypto-Assets einen neuen Höhenflug verpassen könnte, werden vorerst enttäuscht. Dazu ist aber auch zu sagen: Anfang des Jahres stand Bitcoin bei rund 3.800 Dollar. Heute ist er fast das Dreifache wert. Zudem liegt der aktuelle Kurs deutlich über dem Vorjahr, als BTC zwischen 6.000 und 8.000 Dollar pendelte.

+++ Geplantes Geldwäschegesetz könnte Geschäft mit Kryptowährungen umkrempeln +++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen