Channel

Crypto

Crypto

Bitcoin: Crypto-Branche jubelt über neues Allzeithoch – wie geht es jetzt weiter?

© Pixabay
© Pixabay

Die Nachricht verbreitet sich derzeit wie ein Lauffeuer über sämtliche Kanäle: Bitcoin hat ein neues Allzeithoch erreicht! Je nach Berechnung und Börse kann man bereits sagen, dass BTC derzeit zum höchsten Preis aller Zeiten gehandelt wird. Aktuell liegt der Preis je BTC irgendwo bei 19.700, 19.800 Dollar. Bei manchen Exchanges und Crypto-Medien reicht das bereits, um über ein neues All Time High (ATH) jubeln zu können. Noch sind die 20.000 Dollar – jene Marke, auf die viele warten – aber noch nicht erreicht.

Bleibt es bei den aktuellen Zuwachsraten oder beschleunigen sich diese sogar, dann sollte die Marke von 20.000 Dollar in den nächsten Stunden erreicht werden. Wie es dann weiter geht wird, spannend – denn viele rechnen damit, dass das ein Impuls für einen neuerlichen Bullrun sein könnte. Andererseits: Beim letzten Hoch Ende 2017 dauerte es nur etwa drei Monate, bis Bitcoin die Luft ausging und sogar hinunter Richtung 6.000 Dollar fiel. Das sollte allen, die jetzt überlegen einzusteigen, eine deutliche Warnung sein.

Diesmal ist es aber möglicherweise anders. Waren es 2017 viele Privatanleger, die in BTC und Co investierten, so soll es diesmal vor allem das große Geld sein, dass in den Markt kommt. Institutionelle Investoren haben 2020 dick in Kryptowährungen investiert und sehen das „digitale Gold“ bereits als neues Asset, das unbedingt ins Portfolio gehört. Da börsennotierte Payment-Dienste wie Square oder PayPal nun auch auf das Thema setzen, meinen viele, dass das wiederum Konsumenten bald dazu bringen wird, sich Bitcoins zu kaufen – auch, weil in Zukunft immer mehr Händler Crypto als Zahlungsmittel akzeptieren könnten.

Marktkapitalisierung deutlich kleiner als 2017

Der neue Bitcoin-Rekord gestaltet sich anders als Ende 2017. Damals war die Marktkapitalisierung von Crypto-Assets viel höher als heute (bis zu 833 Milliarden Dollar damals vs. etwa 585 Milliarden Dollar heute). Denn Ende 2017 war vor allem Ethereum (ETH) aufgrund des ICO-Hypes viel stärker als heute unterwegs und wurde bei bis zu 1.400 Dollar gehandelt. Davon ist Ether heute weit entfernt, auch wenn es schon lange nicht mehr bei 600 Dollar gehandelt wurde. Auch XRP wurde damals bei mehr als 3 Dollar getradet, heute sind es „nur“ 0,6 Dollar.

Zu den viele verschiedenen Zahlen zum Bitcoin-ATH, die derzeit kursieren: Je nach Börse und Dienst sind diese leicht unterschiedlich. CoinMarketCap (CMC) ist eine der beliebtesten und verlässlichsten Info-Seiten zu Preisen von Kryptowährungen, weil die Daten von vielen verschiedenen Exchanges zur Berechnung hinzugezogen werden. Verschiedene Börsen wie etwa Bitstamp berichteten schon früher von einem neuen Allzeithoch, weil bei ihnen die Rekordpreise von 2017 geschlagen wurden. CMC, mittlerweile eine Tochterfirma von Binance, hat das ATH bei 20.089 Dollar am 17. Dezember 2017 berechnet.

„Der heutige Aufstieg von Bitcoin auf ein neues Allzeithoch von 19.844 US-Dollar wird viele faszinieren“, sagte etwa Paolo Ardoino, CTO bei Bitfinex und Tether „Von weitaus größerer Bedeutung sind jedoch die Fundamentaldaten, die dieser Rallye Auftrieb verleihen, insbesondere die zunehmende Präsenz institutioneller Anleger. Bitcoin ist noch im Entstehen, und selbst relativ kleine Allokationen von Investmentfonds in diese Anlageklasse können eine seismische Wirkung haben.“ Mit dem Stablecoin Tether (USDT) hat Ardoino nicht gerade wenig Anteil am neuerlichen Bitcoin-Hype – immerhin ist USDT jenes Werkzeug, mit dem die Trader BTC zukaufen – und derzeit meist genutztes Krypto-Asset noch vor Bitcoin.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics