Blockchain

Bitcoin: Drittgrößter Exchange Chinas gibt auf – Kurse von Kryptowährungen auf Talfahrt

Wo geht die Reise hin? ©flickr.com_CC2.0_ZachCopley
Wo geht die Reise hin? ©flickr.com_CC2.0_ZachCopley

Die Nachricht, dass BTC China, eine der drei größten Krypto-Börsen Chinas, jegliches Trading von chinesischen Staatsbürgern am 30. September einstellen will, hat einen Kursrutsch bei Kryptowährungen verursacht. War ein Bitcoin am 12. September noch 3.675 Euro wert, sind es knapp zwei Tage später „nur“ mehr 2.990 Euro. Auch andere Kryptowährungen wie Ethereum, Ripple, Litecoin oder Bitcoin Cash liegen im Minus. Auch die Aussage von JPMorgan-Chef Jamie Dimon, Bitcoins seien Betrug, könnte für Unruhe am Markt gesorgt haben (Trending Topics berichtete).

© CryptoCompare/Screenshot

Was anzumerken ist: Mit einem Preis von aktuell rund 3.000 Euro ist ein Bitcoin immer noch mehr als das Dreifache wert wie zu Beginn des Jahres. Seither gab es immer wieder Einbrüche, nach denen es wieder zu Aufwärtstendenzen kam. Der Kurs werde noch bis etwa 2.500 Euro sinken, danach werde es wieder nach oben gehen, schätzt etwa Johannes Grill von Bitcoin Austria.

Die Bestrebungen in China, einem der wichtigsten Märkte für Kryptowährungen, ICOs und Exchanges regulieren zu wollen, macht nicht nur deren Betreiber, sondern offenbar auch Anleger nervös. BTC China hat aufgrund einer Ankündigung chinesischer Regulierungsbehörden ab sofort damit aufgehört, neue Anleger auf die Plattform zu lassen. BTC China ist die drittgrößte Börse in China und zählt auch weltweit zu den Exchanges mit den größten Handelsvolumina. Wie es in China weitergeht, bleibt abzuwarten. Huobi, eine andere große Börse, operiert derweil weiter wie bisher.

Für Trader ist der „Crash“ heute auch eine Chance – sollte der Kurs wieder nach oben gehen, ist jetzt die Zeit, vergleichsweise günstig zuzukaufen. Die Kunst hierbei: Man muss den Zeitpunkt erwischen, an dem der Kurs am tiefsten liegt und nach dem es wieder nach oben geht. Weitere Tipps, wie man mit der derzeitigen Situation umgeht, gibt es hier.

Editors Note: Investments in Krypto-Coins oder Token sind hoch spekulativ und der Markt ist weitestgehend unreguliert. Jeder, der Aktivitäten in Erwägung zieht, sollte in Betracht ziehen, dass sein komplettes Investment verloren gehen könnte.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices