Channel

Blockchain

Krypto-Märkte

Genau ein Jahr nach dem Allzeithoch von Bitcoin geht es wieder bergauf

Krypto-Coins, für viele das neue Gold im Internet. © Pixabay
Krypto-Coins, für viele das neue Gold im Internet. © Pixabay

Zufall oder nicht? Genau ein Jahr nach dem Allzeithoch von Bitcoin sind die Kurse der Krypto-Märkte wieder angezogen. Derzeit liegen fast an Exchanges gehandelten Krypto-Assets deutlich im Plus. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden ist die Marktkapitalisierung aller gehandelten Kryptowährungen um fast 10 Milliarden Dollar auf aktuell mehr als 110 Milliarden gewachsen. Wie lange die Grünphase anhalten wird, bleibt abzuwarten.

Zu Beginn der Woche stellten sich viele die Frage, ob der Krypto-Markt schon bald unter die psychologisch wichtige Marke von 100 Milliarden Dollar sinken und damit den Abwärtskurs der letzten Wochen und Monate fortsetzen wird (Trending Topics berichtete). Doch einige Trader dürften das Tief der letzten Wochen und Monate zum Anlass genommen haben, um Krypto-Assets vergleichsweise günstig zuzukaufen.

Seit Montag nachmittag mitteleuropäischer Zeit sind wieder verstärkte Aufwärtstendenzen am Markt zu beobachten. Hoch im Kurs stehen derzeit vor allem EOS, XRP, XLM und IOTA, die derzeit allesamt Zuwachsraten von mehr als 10 Prozent vorweisen können. Insgesamt ist die Marktkapitalisierung aber so gering wie zuletzt im August 2017, bevor der große Hype um Bitcoin losging.

Allzeithoch am 17. Dezember 2017

Am 17. Dezember 2017 hat der Kurs von Bitcoin (BTC) sein Allzeithoch erreicht und wurde kurzfristig bei mehr als 20.000 Dollar gehandelt. Seither ist der BTC-Preis abgestürzt und hält aktuell bei nur mehr rund 3.500 Dollar. Genau ein Jahr später investieren Trader aktuell vor allem in Altcoins, also eben EOS, XRP, XLM oder IOTA. Besonders regen Handel weisen die asiatischen Exchanges Binance, OKEx oder Huobi auf.

Auch wieder erwähnenswert: Derzeit wird vor allem mit Tether (USDT) in andere Kryptowährungen investiert. Der kontroverse Stablecoin, der laut US-Forschern zu Marktmanipulationen genutzt werden kann (Trending Topics berichtete), ist bei Tradern beliebt, die Assets nicht gegen Fiatgeld eintauschen wollen und dann schnell wieder in BTC oder Altcoins investieren.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion