Channel

Blockchain

💸

Bitcoin > 10.000 Dollar

© Photo by Clifford Photography on Unsplash
Bitcoin. © Photo by Clifford Photography on Unsplash

Der Krypto-Markt ist wieder in Aufwärtsbewegung. In der Nacht auf Samstag hat Bitcoin die 10.000-Dollar-Grenze übersprungen und marschiert mit weiter starken Zuwächsen Richtung 11.000 Dollar. Das letzte Mal, als der Wert von BTC bei mehr als 10.000 Dollar lag, war im März 2018. Insgesamt sind alle derzeit verfügbaren BTC mehr als 190 Milliarden Dollar wert.

Der starke Anstieg von Bitcoin hat den gesamten Krypto-Markt angefacht. Starke Zuwachsraten sieht man auch bei Ethereum, das erstmals seit längerem wieder bei mehr als 300 Dollar gehandelt wird. Auch andere Assets wie XRP, Litecoin, Bitcoin Cash und EOS verzeichnen deutliche Zuwächse.

Zukäufe mit Tether

Starke Handelsaktivitäten sind derzeit auf den bekannten Exchanges Binance, OKEx oder DigiFinex zu sehen. Wie immer bei starken Kursanstiegen ist wieder folgendes Bild zu sehen: Anleger gehen aus dem Stablecoin Tether und kaufen Bitcoin, Ethereum, EOS oder den Binance Coin zu.

Andersd als beim ersten Bitcoin-Hype sinkt die Marktdominanz von Bitcoin nicht, sondern steigt. Im Jahr 2017 und Anfang 2018 war es vor allem Ethereum, das durch ICOs getrieben wurde und stark Marktanteile am Crypto-Markt gewonnen hat. Das ist dieses Mal anders: Bitcoin macht rund 60 Prozent der gesamten Marktkapitalisierung Krypto-Marktes (derzeit mehr als 320 Milliarden Dollar) aus, Tendenz sogar steigend.

+++ Libra: So soll die Kryptowährung von Facebook funktionieren +++

Blockchain-Thema wieder gefragt

Mit der Präsentation des Stablecoin Libra von Facebook und 27 weiteren Partnerfirmen hat das Krypto- und Blockchain-Thema diese Woche einen ordentlichen Push bekommen. Libra könnte dafür sorgen, dass Kryptowährungen ab 2020 massentauglich werden, sofern auch die Regulierungsbehörden und Banken mitspielen.

Auch am Energiemarkt ist derzeit zu bemerken, dass Blockchain-Technologien erstmals einsatzfähig werden. So machten sich etwa Projekte wie Energie Web oder Power Ledger diese Woche bemerkbar. Beide Projekte zielen darauf ab, das Konsumenten via Blockchain selbst erzeugten Strom (z.B. mit Solarpanel) mit anderen Teilnehmern im Netz handeln können.

+++ Energy Web: Eine Blockchain für den Energiemarkt geht an den Start +++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen