Channel

Crypto

Krpto-Exchange

Binance stoppt ab sofort den Handel mit Aktien-Token

Derzeit geht es Schlag auf Schlag. Im Ringen mit Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt muss die weltgrößte Krypto-Börse Binance derzeit nahezu täglich einen Rückschlag hinnehmen. Diesmal geht es um die Aktien-Token, die das Unternehmen von CEO und Gründer Changpeng „CZ“ Zhao erst im April 2021 mit Partnern in Deutschland und der Schweiz eingeführt hat.

„Heute geben wir bekannt, dass wir die Unterstützung für Aktien-Token auf Binance.com einstellen werden, um unseren kommerziellen Fokus auf andere Produktangebote zu verlagern. Mit sofortiger Wirkung sind Aktien-Token nicht mehr für den Kauf auf Binance.com verfügbar, und Binance.com wird nach dem 14. Oktober 2021 keine Aktien-Token mehr unterstützen“, heißt es aktuell aus dem Unternehmen, dem man aufgrund des komplizierten Firmengeflechts keine Zentrale zuweisen kann.

Binance: Undurchsichtige Exchange als großes Fragezeichen der Krypto-Industrie

Erst im April eingeführt

Die Aktien-Token („Stock Tokens“) wurden gemeinsam mit der Investmentfirma CM-Equity AG aus München und der Asset-Tokenization-Plattform Digital Assets AG (DAAG) aus der Schweiz eingeführt. Jeder Token soll dabei eine Aktie (oder Teile davon) repräsentieren, angeboten wurden bis zuletzt einige wenige solcher Token für Tesla, Apple, Microsoft, MicroStrategy und Coinbase. Binance-Nutzer außerhalb der USA, China und der Türkei konnten die Aktien-Token nur mit dem Stablecoin BUSB (Binance USD) kaufen. Die Exchange versuchte so, ihr Angebot über Krypto-Assets hinaus auszuweiten.

Binance selbst gibt keine Gründe für den Rückzug aus dem neuen Geschäftszweige bekannt. Naheliegend erscheint aber, dass es rechtliche Probleme gibt. Sowohl die britische Finanzmarktaufsicht (Financial Conduct Authority, FCA) als auch die deutsch Bafin haben Binance unter anderem auch wegen der Aktien-Token ins Visier genommen. Die Bafin beanstandete, dass Binance gegen die EU-weit geltende Prospektverordnung verstoßen haben könnte, eine Millionenstrafe stand im Raum (Trending Topics berichtete).

Immer Aktien-Token im Umlauf

Nach dem Rückzug von Binance aus dem Geschäft mit Aktien-Token will die CM-Equity AG aber an dem Konzept festhalten und ein eigenes Portal für den europäischen Wirtschaftsraum und die Schweiz schaffen. Binance-Nutzer, die sich Aktien-Token gekauft haben, können diese noch innerhalb der nächsten drei Monate an die Exchange zurück verkaufen – danach werden sie vermutlich keinen Wert mehr haben.

Nur weil sich Binance als größte Krypto-Exchange aus dem Geschäft zurück zieht, bedeutet das nicht, dass die Tokenisierung von Aktien gescheitert ist. Wie berichtet hat die Schweizer Digital Assets AG (DAAG) etwa 60 Aktien-Token für die junge, kleinere Exchange FTX.com eingeführt (mehr dazu hier).

DeFi: Aktien-Token sollen jetzt die Solana-Blockchain erobern

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics