Channel

Crypto

Krypto-Kunst

Beeple Generator erstellt automatisch NFT-Gemälde

Beeple Generator: Automatische NFT-Kunst © Beeple Generator
Beeple Generator: Automatische NFT-Kunst © Beeple Generator

Mit dem Verkauf seines Krypto-Kunstwerks „Everydays: The First 5000 Days“ hat der Digitalkünstlers Mike „Beeple“ Winkelmanntler einen Rekordwert von 69 Millionen Dollar erzielt (Trending Topics berichtete). Die digitalen Gemälde von Beeple liegen gerade massiv im Trend. Mit der neuen Website Beeple Generator können User jetzt automatisch ihre eigenen Kunstwerke im Stil des Digital-Visionärs erstellen.

Die beiden Digitalkünstler Sam Newell und Vince McKelvie haben die Website programmiert. Mittels künstlicher Intelligenz erstellt die Anwendung beim User-Zugriff automatisch Bilder, in denen typische Beeple-Elemente auftauchen. So treffen Anwender einerseits auf echte Personen wie Tesla-Technoking Elon Musk oder US-Präsident Joe Biden, andererseits auf fiktive Charaktere wie Videospiel-Ikone Sonic oder Animationsheld Shrek.

Banksy-Bild „Morons“ verbrannt und in NFT umgewandelt

Laut McKelvie ist der Beeple-Generator aus einer Bewunderung für den Künstler heraus entstanden. „Als Open-Source-Künstler hat viele seiner Werke kostenlos hergegeben, ohne dabei einen Gewinn zu erwarten. Ich mache das auch und finde es cool, dass er dafür belohnt wurde“, so McKelvie in einem Instagram-Posting. Winkelmanntler selbst gibt sich in einem Tweet von der Anwendung begeistert.

User können die durch den Generator entstandenen Bilder, genau wie die Original-Werke, als Non-Fungible Tokens (NFTs) verkaufen. Das bedeutet, Interessenten erhalten eine digitale Verbriefung der Eigentümerschaft über die Gemälde. Jedoch ist auch der Generator selbst ein NFT. Der momentane Eigentümer ist der Künstler Chris Martz, der jedoch zum Weiterverkauf bereit ist.

Beeple selbst hält NFTs für eine Blase, die früher oder später platzen wird. Auch Kryptowährungen sind dem Künstler suspekt. Der Krypto-Investor MetaKovan, der Käufer von „Everydays: The First 5000 Days“, hat das Geld in Form von Ethereum bezahlt. Jedoch hat Winkelmanntler den Betrag umgehend in US-Dollar umgetauscht (Trending Topics berichtete). Krypto-Fans sollten deswegen vorsichtig sein, wenn sie in den sehr volatilen Markt der NFT-Kunst einsteigen wollen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics