Vernetzung

aws connect: Neues Über-Portal vereint Matching-Services für Startups, KMU und Corporates

© aws
© aws

„Ich bin ein Startup.“ „Ich bin InvestorIn.“ „Ich bin ein Unternehmen.“ Diese drei Zielgruppen spricht das Austria Wirtschaftsservce (aws) mit verschiedenen Programmen an, die bis dato unterschiedliche Web-Portale hatten. Mit aws connect wird die Sache künftig einfacher.

Gab (und gibt es) bis dato für die Programme „aws Equity-Finder“, Industry-Startup.Net“, „i2Business Angels“ und „Global Incubator Network“ (GIN) bis dato separate Web-Auftritte, werden diese nun unter einem gemeinsamen Dach-Portal zusammen gefasst.

„Als neutraler Marktplatz-Provider geht es uns darum, gemeinsam mit den Unternehmen den Innovationsstandort Österreich zu stärken. Der Schwerpunkt von aws Connect liegt daher auf einem effizienten und fairen Austausch zwischen den Teilnehmern“, heißt es dazu seitens aws-Geschäftsführer Bernhard Sagmeister. Bei den oben aufgezählten Diensten geht es, darum Matchings zwischen den Teilnehmern herzustellen. In einem ersten Schritt wandern „aws Equity-Finder“, Industry-Startup.Net“ unter das Dach von aws connect, „i2Business Angels“ sollen folgen.
Wer aws connect nutzt, muss nur mehr einmal sein Profil mit den relevanten Daten anlegen und kann dann alle für ihn passenden Services verwenden. Es wird damit auch nur mehr einen Login geben, mit dem man auf die Dienste zugreifen kann. Beim Einloggen in aws connect muss man das Passwort einmalig ändern, ansonsten sind die bestehenden Profile und Daten wie gewohnt verfügbar

Die 4 Services im Überblick:

  • aws Equity-Finder: Kontakt-Marktplatz für Startups und KMU, die Investoren suchen
  • Industry-Startup.Net: Für Startups und Corporates, die miteinander kooperieren wollen
  • i2Business Angels: Für Business Angels, die nach Startups suchen
  • Global Incubator Network: Vernetzung mit internationalen Investoren, Inkubatoren und Akzeleratoren
Möglich ist, das künftig noch weitere Dienste in dem Portal zu finden sein werden. Man darf gespannt sein.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen