Channel

Startups

Voting

Austria’s Born Global Champions: Welches dieser 44 prämierten Startups ist dein Favorit?

So sieht der "Born Global Champion"-Award aus. © Jakob Steinschaden
So sieht der "Born Global Champion"-Award aus. © Jakob Steinschaden

Sie wurden 2012 oder später gegründet, haben einen internationalen Fokus, ein innovatives Produkt bzw. Service und sehen ihre Wachstumschancen vor allem im Ausland: Advantage Austria, also die Abteilung für Außenwirtschaft der Wirtschaftskammer, hat heute 44 Jungfirmen zu „Austria’s Born Global Champions“ ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Rahmen des Exporttags 2017 statt, der von der Wirtschaftskammer in Wien veranstaltet wird.

Die Startups kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen (von Automotive über 3D-Druck bis zu Drohnen, siehe Liste unten), ausgewählt wurden sie von der Wirtschaftskammer in Zusammenarbeit mit der staatlichen Förderbank aws und der Jungen Wirtschaft. Ranking gibt es keines, aber: Trending Topics-Leser können ab heute jeweils drei Stimmen abgeben, um ihre favorisierten Startups wählen zu können:

Weniger Awards als in den Vorjahren

Der Award wird dieses Jahr zum dritten Mal verliehen: 2016 bekamen 55 junge österreichische Unternehmen den Preis, 2015 wurden 65 heimische Startups geehrt. 2017 vergibt Advantage Austria den Preis das erste Mal auch an zwei Großunternehmen: A1 und Frequentis wurden zu „Born Global Supporters“ ernannt, weil sie Startups auf besondere Weise bei der Expansion unterstützen würden. A1 hat in seinem „Startup Campus“ bis dato 11 Jungfirmen aufgenommen (u.a. parkbob, ready2order, Folyo), Frequentis betreibt seit mehreren Jahren sein „Startup Centre“ in Wien (u.a. indoo.rs, Lithoz).

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

More Stories