Channel

Blockchain

Einreichungsstart

Austrian Blockchain Award: Neuer Preis für Technologie-Startups

© WKÖ
© WKÖ

Ein neuer Preis für Österreichs Startup-Szene: Dieses Jahr wird erstmals der Austrian Blockchain Award vom Austrian Blockchain Center (ABC) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) an herausragende und vorbildhafte Blockchain-Projekte vergeben. Einreichungen sind ab sofort möglich, die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 12. Februar 2020.

Wer ein Projekt einreichen will, kann das ab sofort unter www.blockchainaward.at machen. Zur Auswahl stehen vier Kategorien: „Forschung“, „Wirtschaft“, „Vereine & Non-Profit“ sowie „Public Sector“. Die Projekte können von allen Unternehmen oder Einzelpersonen eingereicht werden, die in Österreich ansässig sind oder forschen. Die Anforderungen an die Projekte sind hoch: Die Lösungen sollen durch ein nachhaltiges Geschäftsmodell, bewiesene Praxistauglichkeit und disruptive Anwendungsmöglichkeiten überzeugen.

Ziel: Blockchain in Fokus rücken

Der Award wird vom Austrian Blockchain Center (ABC) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) vergeben. WKÖ-Präsident Harald Mahrer: „Die Blockchain-Technologie kann nicht nur das Internet, sondern auch das Wirtschaftsleben in den kommenden Jahren transformieren. Die Förderung von Blockchain-Entwicklungen und Kooperationen ist eine Chance, um Österreich an die Spitze der innovativsten Länder Europas zu führen. Der neue Award soll Unternehmen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten aufzeigen und Lust auf eigene Blockchain-Anwendungen machen“. Ziel der neuen Auszeichnung sei es, die Bedeutung der Blockchain-Landschaft für Österreich zu stärken und die Exzellenz österreichischer Blockchain-Entwicklungen aufzuzeigen.

+++Blockchain hat es ins Regierungsprogramm von Türkis-Grün geschafft+++

„Die Einsatzmöglichkeiten der Blockchain-Technologie gehen über Kryptowährungen und Fintechs weit hinaus. Durch die Kooperation von innovativen Start-ups mit international vernetzten Forschungsinstituten und etablierten Akteuren aus Wirtschaft und Verwaltung entstehen laufend gänzlich neue Geschäftsmodelle und Anwendungen. Die herausragendsten davon wollen wir mit dem Austrian Blockchain Award auszeichnen“, so Alfred Taudes, wissenschaftlicher Leiter des Austrian Blockchain Center.

Eine Jury aus namhaften Blockchain-Experten entscheidet über die Nominierungen und Preisträger. Der Preis wird dann im Rahmen einer feierlichen Gala am Abend des E-Day 2020 am 16.4.2020 in der WKÖ verliehen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise