Channel

Investors

Bewerbung

Ausschreibung für den VC-Fonds startet – es sind auch mehrere Fonds möglich

Hauptquartier des Austria Wirtschaftsservice in Wien © Trending Topics
Hauptquartier des Austria Wirtschaftsservice in Wien © Trending Topics

Es ist der zweite Teil des Corona-Hilfspakets für österreichische Startups: Nach einiger Verzögerung wird von der Austria Wirtschaftsservice (aws) nun der VC-Fonds ausgeschrieben, der mit Kapitalgarantien zusätzliche private Investments für Startups mobilisieren soll. Die Ausschreibung startet ab sofort, läuft bis zum 21. Jänner 2021 und hat zum Ziel, einen oder mehrere neue/n Fonds mit einem Volumen von 50 Millionen Euro in Österreich zu schaffen.

„Durch die Ausschreibung von Kapitalgarantien für einen oder mehrere Venture Capital Fonds wird zusätzliches Risikokapital für Start-ups mobilisiert. Diese Fonds sind wie auch der COVID-Start-up-Hilfsfonds Teil des COVID-Pakets für Startups, das von der österreichischen Bundesregierung vorgestellt wurde“, heißt es seitens aws. Auf Basis der Richtlinien der österreichischen Bundesregierung schreibt die aws die „Kapitalgarantie Covid 19“ für Risikokapitalfonds aus. Für bis zu 50 Prozent des Risikokapitals übernimmt die aws eine Garantie.

Angekündigt wurde der VC-Fonds bereits Mitte April von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) und Umweltschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) bei einer gemeinsamen Pressekonferenz angekündigt. Erst im November gab es dann grünes Licht für das auch unter dem Namen Runway-Fonds bekannte Vehikel seitens des Finanzministeriums (Trending Topics berichtete). Anders als der COVID-Startup-Hilfsfonds ist der Runway-Fonds kein bei allen beliebtes Instrument (mehr dazu hier).

Track Record des Management-Teams essenziell

Die Ausschreibung richtet sich an interessierte Managementteams, die sich für eine Kapitalgarantie für ihren Fonds bewerben können. „Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf einen entsprechenden Track-Record des Managementteams und auf eine breite Basis an Investorinnen und Investoren gelegt, die eine professionelle Umsetzung des bzw. der Fonds sicherstellt“, heißt es. Die Entscheidung zur Kapitalgarantie wird von der aws gemeinsam mit einem Beirat aus externen Experten getroffen.

Die Investitions- oder Exit-Entscheidungen werden anschließend selbstständig vom ausgewählten Fondsmanagement ohne Involvierung der aws getroffen. Investieren soll der VC-Fonds die ausschließlich in innovative und technologieorientierte Startups und Scaleups mit Sitz oder Betriebsstätte in Österreich. Ende des ersten Quartals 2021 soll es eine Entscheidung zu dem/den ausgewählten Fonds geben. Die Projektlaufzeit ist auf die Laufzeit des jeweils ausgewählten Fonds limitiert, maximal möglich sind 15 Jahre. Weitere Details zu den aws-Kapitalmarktgarantien finden sich hier zum Download.

Generell ist festzuhalten, dass der oder die neuen Fonds dafür vorgesehen sind, um in Startups zu investieren, um deren krisenbedingt verzögerte Umsetzung von Geschäftsmodellen voranzutreiben. Nun kann man also schon zu raten beginnen, wer in Österreich sich für die Kapitalgarantien bewerben wird.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics