Channel

Investors

Personalie

Astrid Woollard und Oliver Csendes gehen zu Venionaire Capital

Einer geht weg, fünf neue kommen dazu: Der Wiener Startup-Investor Venionaire hat heute bekannt gegeben, dass fünf neue Partner an Bord gegangen sind, während der bisheriger Partner Martin Steininger das Unternehmen mit Ende März verlassen hat. Berthold Baurek-Karlic, CEO und Gründer von Venionaire Capital, hat sich bei den neuen Partnern einige bekannte Namen aus der Startup- und Investoren-Szene in Österreich an Bord geholt.

Die fünf neuen Partner sind:

  • Astrid Woollard (Scytale Ventures, IST Cube, Oxford University Innovation)
  • Oliver Csendes (ehemals CEO von Pioneers, Startup300 AG)
  • Frank Floessel (mehrfacher Unternehmensgründer und FinTech-Spezialist),
  • Thomas Kolbabek (Partner der Digitalagentur viable, Business Angel, ehemaliger CTO von Greentube)
  • Johann Stezsgal (Business Angel, Experte für Cyber Security und Health Tech)

Der Ausbau der Mannschaft erfolgt, weil es schlichtweg viel zu tun gibt. „Aufgrund unseres schnellen Wachstums während der COVID-19 Pandemie wurde es notwendig das bisherige Team um international erfahrene Partner zu erweitern und unser bisheriges Netzwerk sowie das Mentoring-Angebot weiter auszubauen“, so Baurek-Karlic. Seine Firma betreibt im Auftrag des Luxemburger Fonds EXF Alpha den European Super Angels Club, bei dem auch Unternehmensberater KPMG Partner ist.

„Wir wollen unsere bisherigen Investments in österreichische Top-Startups wie Blockpit, Firstbird, myBioma, 360Kompany AG und unsere neuen Beteiligungen auf einen neuen Level heben und sie bei ihrem internationalen Wachstum weiter unterstützen. Hier kommt uns die unternehmerische Erfahrung der neuen Associate Partner aus den Bereichen FinTech, Life Sciences, Krypto, Cyber Security sowie Mergers and Acquisitions (Exits) zu Gute“, so Baurek-Karlic weiter.

Scytale Ventures: Blockchain-Investor wird in Österreich aktiv

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics