Channel

Apps

Mobile Payment

Apple Pay funktioniert nun auch bei bank99

© bank99
© bank99

Die bank99, ein Tochterunternehmen der Österreichischen Post (80 Prozent) und der GRAWE Banken-Gruppe (20 Prozent), setzt nun auch wie andere Banken in Österreich auf Apple Pay. Für die Nutzung müssen sich Kunden eine neue App installieren, die sich „brieftasche99“ (also eine Wallet-App) nennt. Dann kann die Bankkarte von bank99 zum Bezahlsystem des iKonzerns hinzugefügt werden.

„Natürlich können auch Android-User*innen die Bezahlfunktion der brieftasche99 nutzen und ihr Smartphone für kontaktlose Einkäufe verwenden“, heißt es seitens der Post-Tochter. Bei Android-Smartphones ist der NFC-Chip ohnehin freigegeben und kann so von Apps angesteuert werden.

Bei Apple ist das nicht der Fall, und Banken müssen für die Aufnahme in das Payment-System durch das US-Unternehmen freigeschaltet werden. Deswegen läuft seitens EU-Kommission derzeit auch eine kartellrechtliche Untersuchung wegen möglicher Wettbewerbsverzerrung durch Apple Pay (Trending Topics berichtete).

Neben bank99 haben bereits zahlreiche andere in Österreich aktive Banken Apple Pay im Angebot – von der Erste Bank & Sparkassen über Raiffeisen bis hin zur Bank Austria und N26. Bei bank9  bekommen Nutzer Konten zu monatlichen Gebühren zwischen 4 und 15 Euro.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise