Channel

Apps

Neuer COO

App Radar: Grazer Unternehmen verdoppelt Geschäft seit Anfang des Jahres

Silvio Peruci und Thomas Kriebernegg bilden die Geschäftsführung von App Radar. © App Radar
Silvio Peruci und Thomas Kriebernegg bilden die Geschäftsführung von App Radar. © App Radar

Die Grazer Tech-Firma App Radar konnte das Geschäft in den ersten acht Monaten des Jahres 2020 verdoppeln. Die Gründe dafür: Eine überarbeitete Software und die Aufteilung in zwei Geschäftsfelder – Software und Beratung.

Das Softwaregeschäft umfasse vor allem das App Store Optimization Tool, das Beratungsgeschäft die App Store Marketing Services. Von Januar 2020 bis August 2020 habe das von Thomas Kriebernegg und Christian Janesch gegründete Unternehmen seinen mittlerweile weltweiten Kundenstock auf 400 Firmen und 20.000 Nutzer um 100 Prozent verdoppelt. Einen großen Anteil am raschen Wachstum schreibt das Unternehmen Silvio Peruci zu, der ab sofort neben Kriebernegg die Geschäftsführung als Chief Operating Officer verstärken soll.

Covid-19 „gut“ für die Branche

Thomas Kriebernegg kann sich die positive Entwicklung auch erklären: „COVID-19 und der damit verbundene Lockdown haben der App und Game Industrie zu einem beispiellosen Boom verholfen. Das führte im Frühjahr dieses Jahres zu einem sprunghaften Anstieg des Bedarfs nach unseren Beratungs-Services“. Mittlerweile verfüge das App Store Analyse und Optimierungs-Tool über eine Datenbank mit mehr als 25 Millionen Keywords – „eine der größten am Markt“, erklärt Kriebernegg.

20 Prozent der Anwender aus den USA

Silvio Peruci zeigt sich über seine Bestellung in die Geschäftsführung von App Radar ebenfalls erfreut: „Mittlerweile stammen rund 20 Prozent unserer Anwender aus den USA. Das ist kein Zufall, sondern das Ergebnis unserer globalen Ausrichtung und dem internationalen Team bestehend aus sieben Nationalitäten. Die Ausrichtung auf die Skalierungsfähigkeit unseres Kernprodukts und die damit verbundenen Prozesse haben sich bezahlt gemacht. Wir arbeiten an einer ambitionierten Roadmap, die unseren Kunden alle Tools an die Hand gibt, um mit ihren Apps im heiß umkämpften Markt noch erfolgreicher zu werden.“

Angry Birds und App Radar

Als prominentester Neukunde im frisch geschaffenen Service-Geschäft konnte in diesem Jahr Rovio Entertainment – weltweit bekannt vor allem für das Smartphone-Spiel Angry Birds – gewonnen werden. Weitere Kunden sind u. a. Wargaming, Kolibri Games, iTranslate, Meister, Österreichische Post und Wüstenrot.

App Radar hat es sich zur Aufgabe gemacht, Entwickler und Unternehmen ihre App Store Marketing-Aktivitäten „zu den besten Ergebnissen“ zu führen. Das Grazer Unternehmen automatisiert die Aktualisierung von App Store-Listings und hilft Unternehmen, Startups, Indie-Studios und Marken bei der Kontrolle über Keywords, Rankings, Ratings und Conversions im Apple App Store und auf Google Play. Zudem setzt das Team auf individuelle Beratungen.

+++App Radar: Grazer App-Store-Optimierer holt sich eine Million Euro+++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise