Channel

Ecosystem

Preis

Anmeldungen möglich: Austrian Blockchain Award geht in die zweite Runde

© WKÖ
© WKÖ

Die Wirtschaftskammer Österreich und das Austrian Blockchain Center (ABC) vergeben zum zweiten Mal den Austrian Blockchain Award. Wer teilnehmen möchte: Die Einreichung zum Award ist ab sofort bis zum 14. Mai 2021 in drei verschiedenen Kategorien möglich.

Drei Blockchain-Kategorien

„Forschung“, „Wirtschaft“ sowie „Vereine & Non-Profit“ stehen als Kategorien zur Auswahl. Die Einreichung ist jeweils nur in einer Kategorie möglich. Ausgezeichnet werden sollen „Projekte, die sich durch nachhaltige Geschäftsmodelle, bewiesene Praxistauglichkeit und disruptive Anwendungsmöglichkeiten“ auszeichnen. Aus den bis 14. Mai eingereichten Kurzbeschreibungen werde bis 4. Juni eine Vorauswahl getroffen, heißt es von der WKÖ. Wer es in die zweite Runde geschafft hat, wird dann eingeladen, bis 30. Juni eine ausführliche Projektbeschreibung einzureichen.

„Wollen Szene unterstützen“

Am 13. August sollen dann die Siegerkandidaten bekanntgegeben werden. „Österreich hat eine lebendige Blockchain-Szene, die wir als Wirtschaftskammer unterstützen wollen“, betont Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer. Alfred Taudes, Leiter des ABC: „Als neue Basistechnologie bietet die Blockchain-Technologie eine Fülle neuer Möglichkeiten für Innovationen. Mit dem Award wollen wir diese Breite aufzeigen und innovative österreichische Lösungen vor den Vorhang holen.“

Wer mitmachen möchte: Die Anmeldung ist hier möglich. Einreichen können EntwicklerInnen beziehungsweise Anbieter und AnwenderInnen, die „als juristische oder physische Person bzw. Personengesellschaft des Handelsrechts in Österreich oder im deutschsprachigen Ausland ansässig sind“ oder die an einem österreichischen Forschungsinstitut forschen.

Austrian Blockchain Award: Neuer Preis für Technologie-Startups

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics