Channel

Startups

New Work

AirportCity Space: Neuer Coworking-Space am Wiener Flughafen mit spannendem Pricing

Der neue AirportCity Space in Wien Schwechat © AirportCity Space
Der neue AirportCity Space in Wien Schwechat © AirportCity Space

Am Wiener Flughafen in Schwechat öffnet mit Anfang September ein neuer Coworking-Space. Der AirportCity Space bietet auf 700 Quadratmetern 40 Arbeitsplätze und drei Meetingräume – und natürlich die perfekte Anbindung für internationale Business-Trips. Nicht nur die Lage setzt den neuen Space von der Masse der Coworking-Anbieter ab, sondern auch das ungewöhnliche Preismodell.

„Pay what you want“

Im September wird die Nutzung kostenlos sein, danach folgt bis Dezember das Prinzip „pay what you want“. Die Learnings aus dieser Phase fließen dann in das endgültige Pricing ein. Wieviel für die Nutzung des AirportCity Spaces bezahlt werden muss, wird gemeinsam mit der Community auf Basis des Durchschnitts bei der freiwilligen Bezahl-Phase in Abstimmung mit den Instandhaltungskosten bestimmt. Am 4. September kann der neue Space im Rahmen eines Tags der offenen Türe von 9 Uhr bis 13 Uhr besichtigt werden.

„Mit dem neuen AirportCity Space möchten wir eine echte Communty-Location etablieren: Dabei können sich sowohl Unternehmen vom Standort, als auch Freelancer aus der Region oder Startups treffen, zusammen arbeiten und gemeinsam neue Opportunities finden. Wir werden diese Vernetzung jedenfalls aktiv unterstützen, und mit entsprechenden Formaten sowie Events die Community fördern. Die AirportCity ist ein idealer Standort für junges und etabliertes Business – perfekte Lage, ideale Infrastruktur und jede Menge potenzielle Partner“, sagt Joubin Pour, der Geschäftsführer des Spaces.

Plug and Play: Renommierter Accelerator als Mieter

Der neue Coworking-Space am Flughafen soll Freelancer und Unternehmen aus der Region locken und Firmen ein „Breakout“  für Workshops, Seminare oder Events bieten. Auch für Startups ist das Angebot spannend, denn zu den Mietern der ersten Stunde zählt auch einer der international bekanntesten Accelerators, Plug and Play (Trending Topics berichtete). Der Beschleuniger konzentriert sich am Standort Wien Schwechat auf die Verticals „Smart Cities“ und „Travel & Hospitality“.

+++  Wiener Flughafen kooperiert mit Startup-Schmiede Plug and Play +++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen