Channel

Ecosystem

Investoren-Events

AAIA und Next-Incubator wollen mehr Investoren nach Graz locken

AAIA und Next-Incubator kooperieren in Graz. © aaia
AAIA und Next-Incubator kooperieren in Graz. © aaia

Die Grazer Startup-Szene wächst und laut Startup-Barometer 2017 wird auch die Stimmung immer besser: der Standort wurde von Gründern vergangenes Jahr auf einer Skala von 1 bis 7 mit 4,7 bewertet, 2014 lag der Wert noch bei 3,94. Aufholbedarf gibt es jedenfalls bei Risikokapital, denn 85 Prozent der Startups in Graz werden gebootstrapped. Diesem Manko wollen die Investoren-Dachorganisation Austrian Angel Investors Association (AAIA) und der Grazer Next-Incubator nun mit einer Kooperation entgegenwirken.

Vier gemeinsame Events 2018

Zunächst sind für 2018 vier gemeinsame Events in unterschiedlichen Formaten geplant. „Wir wollen einerseits die bereits existierende Community zusammenbringen und andererseits neue Personen für Startup-Investments begeistern um den Dealflow im Süden Österreichs zu erhöhen“, so Geschäftsführer Dietmar Mauschitz von Next. Die erste Veranstaltung ist eine Podiumsdiskussion am 19. März mit AAIA-Präsident Hansi Hansmann und AVL-List-Vizechef Markus Tomaschitz zum Thema „Wer in erfolgreiche Startups investiert hat doch nur Glück“.

Next-Incubator ist der 2017 gegründete Corporate-Incubator der Energie Steiermark. Bisher wurden zwei europaweite Startup Calls durchgeführt und eine Beteiligung abgeschlossen. Durch die Zusammenarbeit mit der AAIA will die Energie Steiermark die Startup-Szene stärken und neue Investoren anlocken, heißt es in einer Aussendung. Die AAIA freut sich ebenfalls über die Kooperation: „Der Ausbau unserer Aktivitäten in den Bundesländern ist Teil unserer Strategie für 2018“, so AAIA-Geschäftsführerin Lisa Fassl. Die Austrian Angel Investors Association wurde 2012 von Selma Prodanovic und Stefanie Pingitzer gegründet und umfasst mittlerweile über 200 Mitglieder.

 

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion