Channel

Ecosystem

Online-Event

aaia Investors Day 2020: „Startups born and made in Europe“

© aaia
© aaia

Am 12.11.2020 geht der Investors Day ’20 über die (virtuelle) Bühne. Bei der ganztägigen Online-Veranstaltung, organisiert von der Austrian Angel Investors Association (aaia), präsentieren Branchenexpertinnen und – experten spannende Facts und Trends zur Gründung und Skalierung von Startups in Europa. Geboten werden Keynotes, Podiumsdiskussionen und Startup-Pitches – und natürlich jede Menge Networking.

Prominente Speaker beim Investors Day

Unter den Speakern und Gästen sind beispielsweise Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Flixbus-Gründer André
Schwämmlein und Alexander Kudlich, Partner bei 468 Capital. Zu den weiteren Speakern zählen Philipp Herkelmann (General Manager at Entrepreneur First), Deepali
Nangia (Atomico Angel Program), Ines Streimelweger (Investment Manager at Creandum), Varun Purandare (Vice President at Accel), Claudia Gamon (Mitglied des
Europäischen Parlament), Carsten Just (Head of ERP-EIF Dachfonds, European Investment Fund) und Thomas Jarzombek (Startup- Beauftragter des BMWi Deutschland).

„Europa muss rasant aufholen“

Der Investors Day geht damit in die vierte Runde. Dieses Jahr soll die Entwicklung des europäischen Startup-Ökosystems im Mittelpunkt stehen. Obwohl sich Europa
in den letzten Jahren bereits erheblich weiterentwickelt hat, liegen wir immer noch hinter vergleichbaren Märkten, wie den USA und China. Der internationale Vergleich zeigt eine geringere Anzahl an Startup-Gründungen und relativ wenig Risikokapital von europäischen Investorinnen und Investoren.

Was also versteht Europa unter “Entrepreneurial Mindset”? Wie kann Europa wieder aufholen? Beim Investors Day sollen die Expertinnen und Experten „Ursachen, Status und Lösungsvorschläge“ diskutieren. “Ich glaube, dass Europa im internationalen Innovations Wettkampf – zumindest was Startups betrifft – gerade dabei ist, das Rennen zu verlieren. Wir müssen jetzt gemeinsam Aktionen setzen um rasant aufzuholen, damit uns der Anschluss gelingt”, so Hansi Hansmann, Super Angel und Vorstandsvorsitzender der aaia.

Vielfältiges Programm

Das weitere Programm ist dann unterteilt in Podiumsdiskussionen, Breakout-Sessions und Pitch-Sessions, thematisch ausgerichtet auf die vier Grundvoraussetzungen für eine funktionierende Startup-Szene: Talent, Risikokapital, Corporate Innovation und die passenden (politischen) Rahmenbedingungen. Die Breakout-Sessions sind exklusiv bei den Premium Tickets enthalten. Zusätzlich soll während der gesamten Veranstaltung die Möglichkeit bestehen, 25 innovative Startups virtuell zu treffen und den Networkingbereich für den Austausch mit anderen Gründerinnen und Gründern zu besuchen. Tickets sind hier erhältlich.

+++aaia befragt österreichische Business Angels, wie und warum sie in Startups investieren+++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise