Exklusiv

Empfehlungs-Marketing: A1-Nutzer können sich Mobilpoints verdienen, wenn sie neue Kunden anwerben

Seite heute mobil optimiert. © A1
Seite heute mobil optimiert. © A1

„Customer gets customer“: Österreichs größter Mobilfunker gedenkt seine Kundenbasis ab heute mit einer neuen Marketing-Aktion zu erweitern. Das Prinzip: Bestehende Kunden (mobile sowie duale Kunden, die neben einem Handytarif auch Festnetz oder Internet-Dienste nutzen) sollen künftig zu Markenbotschaftern werden und selber Neukunden anwerben können. Die Aktion, die heute startet, hört auf den Namen „A1 Empfehlen“.

In der A1-App sowie über www.a1.net/a1-empfehlen können Bestandskunden Namen und E-Mail-Adresse eines potenziellen Neukunden angeben. Dieser bekommt eine Mail mit einem Gutschein-Code über 50 Euro zugeschickt, den er dann bei Abschluss eines neuen Handy-Vertrags einlösen kann, der Betrag wird dann bei der ersten oder zweiten Rechnung gutgeschrieben. Gutschein-Code kann im A1 Online Shop oder in allen A1 Shops eingelöst werden und ist bis zum Ablauf der gültigen Aktion gültig.

Der Code ist für folgende Tarife gültig: A1 Go! Tarife, A1 Net Cube-Internet, A1 Mobil-Internet Large. Folgende Tarife sind ausgenommen: A1 Go! Xcite (inkl. SIM Pur), A1 SIM Only Tarife, A1 Kids Tarife, A1 Mobil-Internet Small, A1 Net Cube-Internet Xcite.

Die Marketing-Aktion ist so ausgelegt, dass auch der Werbende etwas davon hat: Löst der Angeworbene den Gutschein-Code tatsächlich ein, bekommt der Bestandskunde 2.000 Mobilpoints gutgeschrieben. Diese können bei A1 etwa dazu verwendet werden, um ein neues Smartphone günstiger zu bekommen.

Uber fährt gut mit der Strategie

Dass Bestandskunden Neukunden anwerben, ist natürlich keine völlig neue Marketing-Strategie. Weltweit arbeiten Firmen mit der Methode, um zufriedene Kunden zu ihren Markenbotschaftern zu machen. Wichtig dabei ist immer, das beide (sowohl Bestands- als auch Neukunde) belohnt werden. Bekanntestes Beispiel derzeit ist der Fahrten-Dienst Uber, der auf die doppelseitige Belohnung setzt. Aus der App von Uber kann man einen Code an Freunde und Bekannte in Social Networks oder via SMS und Messaging-Apps versenden. Wird er eingelöst, erhalten Bestands- als auch Neukunde jeweils zehn Euro gutgeschrieben.

Für A1 wird sich weisen, ob die eigenen Kunden für viele Neukunden sorgen werden. In Österreich geraten die drei großen Mobilfunker A1, T-Mobile und Drei zusehends unter Druck von neuen, günstigen Mobilfunktarifen. Neben der Speerspitze HoT (die Marke wird über das Filialnetz von Hofer vertrieben) gibt es zahlreiche neue Angebote. Zuletzt starteten sogar Mediamarkt und Saturn sowie die Tageszeitungen „Kurier“ und „Krone“ mit eigenen Mobilfunktarifen.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

More Stories