Channel

Startups

Sponsored Story

3 EduTechs haben die Chance, 2 Wochen nach London zu gehen

London by night. © Pixabay
London by night. © Pixabay

London gilt als einer der wichtigsten Hubs für EduTech. Satte 34 Prozent des gesamten VC-Geldes in Europa, das in dem Sektor ausgegeben wird, wandern nach Großbritannien. Für das Wiener Startup Unispotter hat sich der Trip nach London bereits ausgezahlt – nach einer Teilnahme am Accelerator Emerge in der britischen Metropole konnte sich die Jungfirma mit Howzat einen Londoner Early-Stage-VC angeln (Trending Topics berichtete). Weithin bekannt ist auch die Geschichte von Busuu – das Sprachlern-Startup rund um CEO und Mitgründer Bernhard Niesner ist seit Jahren in London (Trending Topics berichtete).

Vom 10. bis 22. März 2019 organisiert das AußenwirtschaftsCenter London nun einen zweiwöchigen Aufenthalt für EdTech-Startups bzw. -Unternehmen. Sie sollen in einem Accelerator bzw. einem Coworking Space untergebracht werden und von dort in die EduTech-Szene Londons eingeführt werden. Geboten werden sollen individuelle Pitch-Training, Coaching, Expert Talks und Support bei der Erarbeitung eines strategischen Marketing & Sales Growth-Plans.

Wer mit dabei sein will, der bewirbt sich über ein Online-Formular mit einem kurzem Firmenprofil und einem maximal 2-minütigen Video. Anmeldefrist ist der 10. Dezember. Als Kosten müssen Teilnehmer 300 Euro Teilnahmegebühr (zzgl. MwSt.) sowie Reise- u. Aufenthaltskosten einplanen.

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen