Channel

Mobility

Vorbestellbar

2Cubed: Vierrädriges Lastenrad ersetzt Kleintransporter

Das 2Cube ist ein emissionsfreier Kleintransporter. © EAV
Das 2Cube ist ein emissionsfreier Kleintransporter. © EAV

Lastenräder beginnen sich immer mehr durchzusetzen, aber nach wie vor gilt: Wer wirklich viel transportieren muss – ein Handwerksbetrieb etwa – braucht einen Lieferwagen. Das britische Unternehmen EAV verbindet die beiden Welten mit einer Art Kleintransporter namens 2Cubed, der gefahren wird wie ein E-Bike.

Mit der neuen Version des 2Cubed lassen sich bis zu 150 Kilogramm Last transportieren, laut Hersteller rund 20 Prozent der Maximallast eines Diesel-Ford-Transit. Demnächst soll ein neues Set an Räder erhältlich sein, das noch höhere Lasten ermöglicht. Die Transportbox auf der Ladefläche gibt es in unterschiedlichen Konfigurationen, etwa mit rückseitiger Türe, seitlicher Doppeltüre oder Rollladen. Derzeit laufe die Produktion an, gab EAV per Aussendung bekannt.

Bis zu 25 km/h und 100 Kilometer weit

Das 2Cubed fährt, anders als übliche Lastenräder, auf vier Rädern. Der Fahrersitz ist überdacht, die Fahrerkabine allerdings offen. Weil mit so viel Gepäck zu radeln nicht leicht ist, gibt es eine Anlaufhilfe, mit der das 2Cubed ohne Treten auf 5 km/h kommt. Dann schafft man mit dem E-Antrieb strampelnd bis zu 25 km/h.

Die Reichweite ist in der Basis-Version mit bis zu 48 Kilometern etwas eingeschränkt. Allerdings lässt sich der Akku austauschen und an jeder Steckdose aufladen, man kann also auch während der Fahrt wechseln. Ein größerer Akku ist optional erhältlich und verspricht eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern. Informationen über die Preisgestaltung gibt es noch nicht, EAV gibt aber an, verschiedene Zahlungspläne und flexible Finanzierungspakete anzubieten.

+++Rita bringt’s: “Zuerst ging es bergab, aber dann kam eine Flut an Neukunden”+++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise