Channel

Startups

Millionen-Bewertung

200.000 Euro: Wiener Startup Ünique Skis angelt sich Investor

Dominik Haffner und Clemens Frankl von Ünique Skis. © Marion Luttenberger
Dominik Haffner und Clemens Frankl von Ünique Skis. © Marion Luttenberger

Das Wiener Luxus-Skier-Startup Ünique Skis ist zwar bei der TV-Show „2 Minuten 2 Millionen“ leer ausgegangen. Nach dem Dreh vergangenes Jahr hat es aber geklappt. Die beiden Gründer Dominik Haffner und Clemens Frankl haben sich ein Investment von 200.000 Euro gesichert. Der Investor, der unter anderem Medizinprodukte vertreibt und lieber noch unbekannt bleiben will, erhält dafür 20 Prozent des Unternehmens.

„Damit sind wir bei einer Bewertung von einer Million – die hätten wir auch in der Show angestrebt“, sagt Frankl zu Trending Topics. Bereits vor „2 Minuten 2 Millionen“ habe es Gespräche mit Hans-Peter Haselsteiner gegeben, der schon in andere Ski-Startups investiert ist. Ein Investment kam nicht zustande. „Uns war deshalb auch klar, dass es in der Show nicht klappen wird“, sagt Frankl.

Ünique-Skis-Vertrieb ausbauen

Heuer wollen Haffner und Frankl vor allem den Vertrieb in Österreich ausbauen. Dazu sind die Ünique-Skis-Gründer derzeit mit großen Sporthändler-Netzwerken in Gesprächen. „Ideal sind Händler mit klarem Beratungsschwerpunkt und einem Klientel, das sich unsere Skier auch leisten will“, erklärt Frankl.

Der Schwerpunkt liege deshalb zunächst auf den Skigebieten Kitzbühel und Arlberg. Nächstes Jahr sollen Ünique Skis dann auch bei Einzelhändlern im Ausland erhältlich sein. Die Schweiz sei ein besonders spannender Markt für das Startup, meint Frankl.

Serienproduktion in Tschechien

Parallel dazu soll die Serienproduktion angekurbelt werden, die in einem kleinen Betrieb in Tschechien hergestellt wird. „Wir geben das Material vor und lernen die Arbeiter teilweise sogar in unserer Werkstatt an“, erzählt Frankl.

Frankl und Haffner kennen sich bereits seit Kindheitstagen und haben Ünique Skis 2012 gemeinsam gegründet. Das Startup stellt in einer Werkstatt im 15. Bezirk in Wien Skier mit individueller Holzfurnier her. Kunden können sich entweder Skier an den Leib schneidern lassen oder auf ein Serienmodell zurückgreifen. Je nachdem kommt ein Paar Ünique Skis auf rund 900 Euro oder rund 2500 Euro.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen