Channel

Startups

TV-Show

2 Minuten 2 Millionen: Folge 7 der Startup-Show online im Stream anschauen

Öklo, Schnabli, Fräsinator, Fretello, Kartoffelrolle, Alma Babycare, hiMoment, Fabico oder Waltz 7: Diese Startups konnten dieses Jahr in der 5. Staffel der Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ bereits bei den Investoren punkten. In der siebten Folge der Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ von Puls 4 (Dienstag, 13. März, ab 20:15 Uhr) treten vier Jungunternehmen an, um bei den fünf Investoren Risikokapital herauszulocken. Teleshopping-Queen Katharina Schneider, Baulöwe Hans Peter Haselsteiner, Business Angel Michael Altrichter, Food-Investor Heinrich Prokop und Winzer Leo Hillinger werden wieder ihre Geschäftsmodelle und Ideen bewerten.

Auf Trending Topics gibt es die siebte Folge der der Show im Stream online zu sehen – einfach diesen Artikel aufrufen und oben auf „Play“ drücken (Live-Stream ab 20:15 Uhr, On Demand ab Mittwoch früh).

Die Startups der Folge 7

Spinum

Die Wiener Osteopathen Gabor Vizely und Andrea Krebs haben eine Methode entwickelt, mit der sich daheim einfach Gesichtsfalten bügeln lassen. Das kleine Gerät Spring ist ein Kunststoff-Saugnapf, der die Methode des Schröpfens für die Gesichtsoberfläche und alle möglichen Faltenformen optimiert hat. Satt teurer Behnadlungen braucht man nach Vorstellung der Erfinder nur noch dieses kleine Gerät um 25 Euro. „Spring hält ein Leben lang“, verspricht Krebs.

Unverschwendet

In Österreich werden tonnenweise Obst und Gemüse weggeworfen und zwar oft schon, bevor es überhaupt in den Handel kommt. Hier haben sich die Geschwister Cornelia und Andreas Diesenreiter eingeschaltet und kochen zumindest Hunderte Kilos dieser Früchte zu Marmeladen, Chutneys und Co. ein. „Unverschwendet“ hat bereits eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne hinter sich und betreibt am Wiener Schwendermarkt einen Marktstand.

Brixii

Der Wiener DJ und Eventmacher Nicolaus Helletzgruber hat nach der Geburt seiner Kinder ein neues Geschäftsfeld für sich entdeckt: Spielzeug. Die Kids interessierten sich oft mehr für das Verpackungsmaterial als für die Spielsachen. Gemeinsam mit seiner Frau Bernadette hat er Brixii gegründet und Spielwelten aus Pappkarton entwickelt. Zum Portfolio gehören eine erweiterbare Ritterburg und große Bausteine, die von Lego inspiriert sind.

Holzfeuerküche

Die Holzfeuerküche ist eine flexible, holzbefeuerte Küche für den Einsatz im Freien oder in Innenräumen. Der schicke Luxus-Griller wird in Oberösterreich von Hand gefertigt und besteht aus einem Stahlgestell und Lavasteinplatten, auf denen auch direkt gekocht oder gegrillt werden kann. Je nach Modell kommt die Holzfeuerküche auf rund 8.000 Euro bis rund 12.000 Euro. Jeder Interessent und Käufer wird von Ofenbaumeister Kurt Gellner persönlich bekocht.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion