Channel

Startups

­čĺ╗­čô▒­čô║

2 Minuten 2 Millionen: Folge 2 der Startup-Show online im Stream anschauen

In der zweiten Folge der Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ von Puls 4 (Dienstag, 6. Februar, ab 20:15 Uhr) treten wieder f├╝nf Jungunternehmer an, um von den f├╝nf Investoren Risikokapital herauszulocken. Teleshopping-Queen Katharina Schneider, Baul├Âwe Hans Peter Haselsteiner, Business Angel Michael Altrichter, Food-Investor Heinrich Prokop und Winzer Leo Hillinger werden wieder ihre Gesch├Ąftsmodelle und Ideen bewerten.

Auf Trending Topics gibt es die zweite Folge der nunmehr 5. Staffel der Show im Stream online zu sehen – einfach diesen Artikel aufrufen und oben auf „Play“ dr├╝cken (Live-Stream ab 20:15 Uhr, On Demand am Mittwoch). Au├čerdem findet im Wiener Coworking Space Loffice ein Public Viewing statt, zu dem alle herzlich eingeladen sind (mehr zum Public Viewing hier).

Die Startups in Folge 2

hiMoment: Die Smartphone-App hiMoment der beiden Gr├╝nder Christoph Schnedlitz und Jan Hrub├Ż versteht sich als „Happiness Guru“. Nutzer sollen damit Momente des Gl├╝cks festhalten, und die App wird versuchen, diese Momente zum rechten Zeitpunkt per Push Notification wieder zu zeigen. Das soll die Nutzer an ihre positiven Erlebnisse erinnern und ihr Gl├╝cksempfinden steigern.

Dish Tennis: Die junge Wiener Firma Dish Tennis von Gr├╝nder┬áFlorian Pl├╝er bietet einen Mini-Tischtennistisch um 300 Euro an, den man platzsparend ├╝berall zum Spielen aufstellen k├Ânnen soll. Auf Events zum Am├╝sement der G├Ąste kam der Tisch bereits des ├ľfteren zum Einsatz.

Alma Babycare: Isabel Zinnagl aus Wien hat mit Alma Babycare┬áeine┬áPflegelinie f├╝r Babys, Kinder und Eltern gestartet. Die Inhaltsstoffe der Sprays, ├ľle und Shampoos stammen dabei kontrolliert-biologischem Anbau, bei der Verpackung und Gestaltung der Produkte wird besonderer Wert auf einen ├Ąsthetischen und wertigen Look gelegt. Die Idee entstand, als Zinnagl und ihr Mann Lukas selbst ein Kind bekommen haben.

iWarn: Das Grazer Startup iWarn von Gr├╝nder Thomas Stelzl will den Stra├čenverkehr sicherer machen. Eine LED-Leuchte mit integrierter SIM-Karte soll dabei den Ort eines Unfalls an Notfallzentralen senden k├Ânnen. Die Kosten f├╝r die Mobilfunkverbindung (A1 ist Partner) sind dabei im Ger├Ątepreis von rund 170 Euro inkludiert.

BMB Geb├Ąudehygiene: Die Jungfirma BMB Geb├Ąudehygiene aus Dro├č in Nieder├Âsterreich hat ein patentiertes Verfahren entwickelt, mit dem man innerhalb weniger Stunden Geb├Ąude von Schimmel befreien kann. Nach dem Einsatz in der Industrie steht jetzt am Plan, das Produkt auch in den regul├Ąren Handel zu bringen.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen