Startups

2 Minuten 2 Millionen: Die erste Folge der Startup-Show online im Stream anschauen

In der sechsten Staffel der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen von Puls 4 werden erstmals über 80 junge Unternehmen versuchen, Investoren für ihre Geschäftsidee zu begeistern. Zum Staffel-Auftakt am Dienstag, den 5. Februar, treten fünf Startups vor die Jury.

Diese erhält frische Verstärkung von Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner und Nachhaltigkeitsexperte Martin Rohla. Mit von der Partie sind der Bau-Tycoon Hans Peter Haselsteiner, sowie Teleshopping-Königin Katharina Schneider und Leo Hillinger, Österreichs Winzer-Millionär. Daneben nehmen Daniel Zech von SevenVentures und Markus Kuntke von BIPA, Merkur und BILLA Platz.

Die Startups der ersten Folge

Helferline

Das Wiener Startup Helferline bringt IT-Profis mit Hilfesuchenden zusammen. Durch ein österreichweites Netzwerk will Helferline privaten Haushalten und kleinen Unternehmen, jederzeit technische Unterstützung bieten. Nun suchen die jungen Unternehmer eine Finanzspritze (mehr dazu hier).

123schnarchfrei

Das Sägen und Brummen eines Schnarchers können einen um den Verstand bringen. Mit einem Trainingsballon will Enrico Bottini wieder Ruhe ins Schlafzimmer bringen. Das Blasen in den Ballon soll die Rachenmuskulatur stärken und das Gaumensegel stabilisieren. Nur dreimal täglich für wenige Wochen müsse man für schnarchfreies Schlafen trainieren, verspricht der Gründer (mehr dazu hier).

biobutton

Ansteckbuttons sind üblicherweise nicht sehr umweltfreundlich. Nachhaltigkeit liegt dem Wiener Hannes Schmitz, der seit 31 Jahren Button herstellt, am Herzen. Deswegen entwickelte er eine biologisch abbaubare Alternative. Sein biobutton verrottet in einer Kompostieranlage binnen acht Wochen. Um in die USA zu expandieren zu können, hofft er auf ein Investment (mehr dazu hier).

Breathe ILO

Das Grazer Unternehmen bestimmt durch eine patentierte Atemgas-Analyse die fruchtbaren Tage der Frau. Ob zur Verhütung oder zur Familienplanung, die Fruchtbarkeitsbestimmung ist damit kinderleicht. Für einen Markteintritt des Fertility Tracker Breathe ILO hoffen Geschäftsführer Sebastian Rüther und Evi Jesacher auf finanzielle Unterstützung eines Investors (mehr dazu hier).

Cutz

Ofenfrische Kekse ohne viel Backaufwand: Diesen Schlemmer-Traum erfüllt Cutz. Das Wiener Startup bietet tiefgefroren Teigrollen an. Diese werden in Scheiben geschnitten und gebacken. Fertig sind die hausgemachten, warmen Cookies. Das Gründer-Ehepaar Birgit Parade und Herbert Weitzer will die Investoren auf den Geschmack bringen (mehr dazu hier).
Puls 4 ist Investor von Trending Topics.
Mehr anzeigen