Channel

Startups

Investment

Tourradar: Gruppenreisen-Marktplatz sichert sich 9 Millionen Euro Wachstumskapital

Die Founder von Tourradar. ©tourradar
Die Founder von Tourradar. ©tourradar

Vor etwas mehr als einem Jahr hat Tourradar die letzte Finanzierungsrunde abgeschlossen (Trending Topics berichtete). Damals strich das Team, das von dem australischen Brüderpaar Travis und Shawn Pittman geleitet wird, 5,3 Millionen Euro für den internationalen Ausbau des Gruppenreise-Portals ein. Jetzt kommen etwa 9 Millionen Euro dazu. Endeit Capital, ein internationaler VC mit Sitz in Amsterdam, sowie die bestehenden Investoren Cherry Ventures und Hoxton Ventures pumpen das Geld in Tourradar. Seit seiner Gründung im Jahr 2010 nimmt TourRadar eine Vorreiterrolle in der Digitalisierung der Branche für Erlebnisreisen ein und gab Reisenden erstmals die Möglichkeit, mehrtägige Gruppenreisen online zu vergleichen und zu buchen.

Verdopplung der Mitarbeiter

Aktuell bietet TourRadar als Vermittlungs-Plattform Reisen zu rund 200 Zielen an, indem man mit rund 500 Reiseveranstalter zusammenarbeitet. Pro Tour werden im Schnitt etwa 2000 US-Dollar gezahlt. Mit dem frischen Kapital will man das Team auf 140 Mitarbeiter aufstocken und außerdem ins Marketing investieren, um die eigene Marke bekannter zu machen. Im vergangenen Jahr stand der Aufbau der Bereiche Marketing- und Kundenservice im Vordergrund, jetzt soll wieder in das Produkt und Tech investiert werden. “Mit dieser Investmentrunde wird TourRadar seine Mitarbeiterzahl verdoppeln; insbesondere unser Tech-Team und die Produktabteilungen in Wien, Brisbane und Toronto“, so Pittmann. Laut eigenen Angaben hat sich der Umsatz im vergangenen Jahr verdreifacht.

Gruppenreisen: Der 45 Milliarden Euro Markt

Tourradar will das fragmentierte Online-Segment des EUR 45 Milliarden schweren Gruppenreisemarktes zu erobern. Vor allem die Arbeit im deutschsprachigen Raum und in Asien soll intensiviert werden.  „TourRadar ist auf einem extrem fragmentierten Markt beheimatet, der sehr niedrige technologische Standards aufweist“, sagt Daniel Glasner, Gründungspartner von Cherry Ventures. Die nächsten Schritte in der Produktentwicklung haben zum Ziel den Reisenden, unabhängig vom Endgerät, bessere Benutzererfahrungen in Form von inspirierenden, stark individualisierten Reiseinhalten zu bieten.

Für die Zukunft sind einige Kooperationen angedacht. Tourradar ist in Gesprächen mit den großen Namen im Reisemarkt, zum Beispiel Expedia und Lonely Planet. „Unsere größten Konkurrenten sind die traditionellen Reiseagenturen. Deshalb hat uns niemand auf der Liste“, so Gründer Pittmann.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen