Channel

Ecosystem

Herbst

GoSiliconValley: Diese 15 Startups gehen nach San Francisco, so COVID will

San Francisco bei Nacht. © Denys Nevozhai on Unsplash
San Francisco bei Nacht. © Denys Nevozhai on Unsplash

Bereits zum 12. Mal bringt die GoSiliconValley-Initiative ausgewählte Startups aus Österreichs ins Herz der US-Innovationen. Nach Online-Pitching-Sessions steht nun fest, wer ab Herbst die Möglichkeit hat, 3 Monate lang – sofern es die COVID-Situation zulässt – Vertreter seiner Jungfirma ins Silicon Valley zu entsenden. Die 15 Startups sind folgende:

Wenn es also Corona-bedingt klappt, dann werden die Startup-Vertreter im Rahmen der Initiative mit ausgewählten Mentoren und Inkubatoren/Accelerators arbeiten können, die den Startups bei der Expansion in die USA strategische und operative Inputs liefern. Betreut werden die Teilnehmer vor Ort auch vom Aussenwirtschaftsbüro San Francisco (auch bekannt als „Open Austria“). Ermöglicht wird die Initiative von der Aussenwirtschaft Austria der WKÖ und dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW).

In den vergangenen 11 Jahren – die Initiative gibt es seit 2010 – haben bereits mehr als 160 Startups an dem Programm teilgenommen. Mehrere konnten bisher in den USA auch wirklich Fuß fassen, darunter etwa Meetfox oder Blue Planet Ecosystems.

Wie expandiert mein Startup am besten in die USA, Jan Bruckner?

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics